feudalismus.com

Revolution von 1848

Die Ursachen der Revolution von 1848 waren wirtschaftlich und sozial geprägt. Die Industrialisierung (eine breite Masse an Menschen kamen aus den Dörfern in die Städte um zu arbeiten, Felder lagen somit brach) und die Bauernbefreiung und die einhergehende Gewerbefreiheit, war ein Umstrukturierungsprozess in Landwirtschaft, Gewerbe und Handel in Gang gesetzt worden. Mit der Industrialisierung ging das Phänomen des Pauperismus (Armut der Unterschichten) einher. Preußen und Österreich schlossen sich nicht der Verfassungsbewegung der Süd- und Mitteldeutschen Staaten an.

Revolution von 1848

Die Ursachen der Revolution von 1848 waren wirtschaftlich und sozial geprägt.

Der Verlauf der Revolution von 1848

- 1848/1849 : Februar Revolution in Frankreich

- 27.02. Märzforderungen der Volksversammlung im badischen Offenburg :

  • Liberarle Verfassung
  • Vereins- und Pressefreiheit
  • Schwurgerichte
  • Berufung eines gesamtdeutschen Parlaments

- 05.03. Heidelberger Versammlung

- 06.03. Friedrich Wilhelm IV. bewilligt Recht des Landtages auf periodische Einberufung

- 12.03. Studentenkundgebung in Wien / Unruhen veranlassen Wilhelm zu liberalen Zugeständnissen – Unruhen während der Danksagung auf dem Schlossplatz

- 13.03. Metternich dankt ab

- 18.03. Barrikadenkämpfe

- 19.03. Missglückter Versuch des Königs, sich an die Spitze der Revolution zu stellen

- 29.03. Einberufung eines liberalen Ministeriums durch den König zur Vorbereitung einer verfassungsgebenden Versammlung

- 22.05. Zusammentreten der Nationalversammlung

Gründe für das Scheitern der Revolution von 1848

Schwachstellen der revolutionären Kräfte

- Die Bevölkerung verspürte weiterhin eine starke Verbundenheit zur Monarchie, sympathisierte mit dem Adel sowie den politischen Führungsschichten, darum konnten die revolutionären Kräfte nicht auf die absolute und permanente Unterstützung durch die Bevölkerung bauen.

- Die Revolution von 1848 wurde lediglich vom intellektuellen Bürgertum getragen

- Die Fürstenhäuser konnten weiterhin mit der Loyalität des Militärs und Beamtentums rechnen

- Die Nationalversammlung hatte kein eigenes Heer zur Verfügung

Keine parlamentarische Tradition

- Zuviel Zeit benötigte die Nationalversammlung für die Erarbeitung einer Geschäftsordnung und die Erstellung einer Verfassung.

Bedeutung der Revolution von 1848

Trotz des Scheiterns der Revolution von 1848, war sie dennoch prägend und wichtig für die Entwicklung der späteren deutschen Geschichte. Der Grundrecht- und Verfassungsentwurf wurde in den Jahren 1871, 1918/19 und nach 1945 immer wieder aufgegriffen. Von Seiten des preußischen Staates erfolgte 1871 die nationale Reichgründung. Das liberale Gedankengut blieb zwar lebendig, aber das Bürgertum zog sich aus der politischen Mitwirkung zurück und entwickelte wirtschaftliche Interessen.